Zusammenfassung der Folge

Kathrin hat 2003 ihren Abschluss an der Film- und Fernsehakademie Berlin (FFB) gemacht und danach 18 Jahre lang als freischaffende Regisseurin, Autorin und Showrunner fürs ZDF gearbeitet. Sie hat viele Drehbücher geschrieben und Spielfilme gedreht, für die sie bedeutende Preise gewonnen hat. Doch sie konnte nie die Projekte auf die Leinwand bringen, die sie sich gewünscht hat. Auch ihr preisgekröntes Drehbuch "Irmas wildes Herz" fand keinen Sender für die Verfilmung. War der Stoff zu "independent" für deutsche Zuschauer?

Mainstream - darin fand Kathrin spätestens nach einigen Jahren Berufserfahrung keine Erfüllung mehr. Dass sie sich nach etwas Neuem gesehnt hat, hatte aber auch damit zu tun, dass sie als Regisseurin und Mutter nicht immer die Wertschätzung erfahren hat, die sie sich gewünscht hat. Die vielen Anfragen, mit denen sie als unliierte, junge Regisseurinnen überhäuft wurde, blieben aus, nachdem ihr Sohn zur Welt gekommen war.

Heute hilft sie anderen als Storytelling-Trainerin und Coach dabei, die eigene Story für Zwecke wie Speaker-Auftritte, Personal Branding und Selbstmarketing zu erarbeiten. Ihre eigenen Geschichten schreibt Kathrin in ihrem Buch "My Lovely Shame" auf. Zumindest einige, denn Katrin hat viele Geschichten zu erzählen. Von Scheinehe bis Selbstzweifel - einige der ganz bedeutenden Geschichten aus ihrem Leben erfahrt ihr hier und jetzt im YAY-Podcast!

Von Kathrin möchte ich zu diesen Themenbereichen Folgendes wissen:

Karriere als Regisseurin

  • 02:21 Kathrin, du warst fast 20 Jahre als freiberufliche Regisseurin fürs ZDF tätig, bis du dich nach etwas Neuem gesehnt hast. Wie kam es zu dem Bruch? Zu dem Gefühl, dass das alles nicht mehr du bist?

  • 05:46 Waren deine eigenen Filmprojekte eher alternativ-künstlerisch und wurden daher nicht verfilmt?

  • 12:35 Durch die Geburt deines heute 12-jährigen Sohnes schien sich erstmal nichts direkt zu ändern. Doch dann kam die Unzufriedenheit. Inwiefern hatte sie mit deiner Rolle als Mama zu tun?

 Das erste eigenen Buch

  • 17:29 Du erzählst deine Geschichte in einem Buch, „My Lovley Shame“. Ist das eine Verarbeitung deiner Erlebnisse oder warum schreibst du ein Buch über Scham?

Storytelling-Coaching für Personal Branding und Firmen

  • 20:45 Wir sprechen über Kathrins Kursbesuch bei Hollywood-Regisseur Mark Travis, der Kathrin zu ihrem heutigen Angebot als Trainerin für Storytelling inspiriert. Dort hat sie das erste Mal aufgearbeitet, dass sie eine Scheinehe eingegangen ist.

  • 21:46:11 Warum eine Scheinehe mit 23 Jahren?

  • 27:10 Du hilfst heute anderen, ihre persönliche Story zu erarbeiten. Du sagst, es gibt immer eine Geschichte, mit der man sich nach außen vermarktet und eine, die man für sich selbst hat. Was meinst du damit? Hast du ein Beispiel?

  • 30:51 Kathrin fragt mich etwas: Imme, wenn du sagst, Schreiben verändert. Meinst du das in Bezug auf euer Produkt?

  • 33:09 2004 hast du in Los Angeles eine Weiterbildung bei Judith Westons gemacht hast, bei der es um die Kunst des Inszenierens ging. Du nutzt in deinem heutigen Storytelling-Coaching ähnliche Techniken, weil sie dich selbst solche eye-opener waren. Welche sind das? Wie arbeite ich damit, wenn ich bei dir einen Kurs buche?

  • 38:56 Du hast eine Storytelling-Academy auf Instagram und eine Facebookgruppe mit dem Namen "Tell Unforgottable Stories". Dort kann man mit dir zusammenarbeiten und es gibt auch einen Sommerkurs, den man buchen kann. Was erwartet Interessenten bei den unterschiedlichen Angeboten?

  • 40:45 Was bedeutet für dich Erfolg? Fühlst du dich heute erfolgreicher als vor 10 Jahren?

  • 43:39 Was ist deine Vision, wo möchtest du in 5 bis 10 Jahren beruflich sein?

Wenn dir du Kathrin und mich unterstützen möchtest, abonniere den YAY-Podcast auf deiner Lieblings-Podcastplattform. Ich freue mich auch über 5 Sterne auf Apple-Podcasts, um noch viele weitere Yay-Momente mit interessanten Gästen aus der Unternehmerwelt aufzunehmen.

Herzlichen Dank und viel Freude beim Zuhören!

***

Podcast host: Imme Scheit

Co-Gründerin von YAY! Dem Online-Tagebuch für deine Glücksmomente. Mit der App geschrieben, als einzigartiges Fotobuch gedruckt. Besuche uns auf www.yaymemories.com!

Imme auf Twitter und LinkedIn

Für mehr Yay in deinem Leben vernetze dich mit YAY auf Pinterest und Instagram!