Entdecke unsere Gründungsstory

Der erste Funke

Unsere Reise mit YAY startete 2016 mit der Geburt unseres Adventszeitkindes.

Wir wünschten uns eine Möglichkeit, um unserem Sohn von seiner Kindheit zu erzählen. Von anderen Familien bekamen wir mit, wie wenig Zeit sie fanden, ihre Erinnerungen festzuhalten, obwohl es Ihnen ein Herzensanliegen war.

In uns zündete ein Funke. Wir beschlossen, es allen Eltern zu ermöglichen, ihr Familienabenteuer zu dokumentieren.

Mit dem Aufbau unseres Start-ups begann eine intensive Zeit, in der wir begannen, an einem Traum zu arbeiten: Ein Produkt zu entwickeln, das erinnerungsliebende Familien glücklich macht. Der Beginn war nicht einfach. Der Glaube an unsere Mission trieb uns an. Zeitgleich erlebten wir mit, wie bei vielen Familien die schnelllebige Smartphone-Fotografie dazu führte, immer weitere Schnappschüsse unsortiert im Stream verschwinden zu lassen.

Inzwischen tragen wir dazu bei, dass immer mehr Familien, etwas Bleibendes für ihre Kinder schaffen. Aus unserer Sicht ist nichts so wertvoll wie die Erinnerungen, die wir an unseren Nachwuchs weitergeben können. Wir sind stolz darauf, mit unserer Tagebuch-Software ein Teil davon zu sein.

„Die Liebe zu unseren Kindern zu dokumentieren. Darum geht es bei YAY.“

Imme
Founder, YAY

Meilensteine unserer Unternehmens-geschichte

2016

Parallel zu unserem ersten Kind wird eine Idee geboren: Wir arbeiten an einer Lösung, um die schönsten, witzigsten und emotionalste Momente in unserem neuen Alltag mit Kind so festzuhalten, dass wir uns vielen Jahrzehnten noch gemeinsam mit unseren Kindern daran erfreuen können.

2017

Wir bringen die erste Produktversion unserer Tagebuch-Software auf den Markt. Texte und Fotos stehen dabei gleichermaßen im Mittelpunkt, da die Erinnerungen zu den Bildern ohne Aufschriebe allzu schnell verloren gehen. Unsere erste Kundin ist eine Mutter aus Berlin. Weitere Kunden stammen bald aus Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Italien.

2018

Ein einzigartiges Fotobuch goes live: Wir launchen die erste Fotobuch-Software, die automatisiert Tagebuchtexte mit ausliest und im Fotobuch-Layout platziert. Videos werden als dezente QR-Codes umgesetzt. Mit der Fotobuchanbindung schenken wir allen Eltern die Möglichkeit, ihre Bilder, Videos und Geschichten mit wenigen Klicks auf die schönste Art und Weise zu drucken. Aus Erfahrung wissen wir: Die eigenen Erinnerungen in den Händen zu halten, fühlt sich besonders wertvoll an.

2019

Wir entwickeln eine Reihe von neuen Funktionen. Die wichtigste davon ist die Möglichkeit, die Zeitleiste und das Fotobuch nach Kind und Zeitraum zu filtern. Am Ende eines Jahres realisieren wir einen großen internen Prozess: Wir benennen uns in YAY um. Schließlich geht es bei unserem Online-Tagebuch darum, die YAY-Momente im Leben unserer Kunden im Blick zu behalten.

2020

Wir rebranden! Der Wiedererkennungswert unseres bisherigen Firmennamens "Ich will ein Pony" ist hoch. Unsere User/innen haben ihn zwar ins Herz geschlossen, genauso wie wir als Gründerteam.

Doch für uns ist es an der Zeit, einen internationalen Namen zu wählen, der die Lebensfreude unseres Produktes den Mittelpunkt rückt.

Daher sagen wir: Good-bye, liebes Pony! Wir rufen YAY!

Zeitgleich zu unserem Rebranding verändert sich etwas Grundlegendes in unserer Welt:

Wir alle werden mit einer weltweiten Pandemie konfrontiert.

Eltern suchen nach Möglichkeiten, ihren neuen Alltag zu verarbeiten und Großeltern durch gemeinsame Alltagsgeschichten vor der Isolation zu bewahren. Mit YAY schreiben sie Corona-Tagebücher. Familien & Freunde fühlen sich trotz Social Distancing nah. Im TV und Radio dürfen wir davon berichten. Yay!

2021

Im Herbst 2021 durfte Imme in ihrem TEDx Talk „Stories behind Pictures“ über die Idee sprechen, mit einer persönlichen Erinnerungsdokumentation Generationen zu verbinden.

2022

Wir arbeiten jeden Tag (und oft nachts 😉) an unserem Produkt und damit an unserem Traum.
Das haben wir euch zu verdanken, liebe YAY Eltern-Community!
Eure Unterstützung und euer Feedback sind unglaublich. Ihr seid die besten Kunden der Welt! DANKE!

Teile unsere Mission

Unsere wunderbaren Kundinnen und Kunden sind überzeugt:

Miteinander berührende, lustige und auch nachdenkliche Augenblicke erleben zu können, bringt ein unersetzbares Gefühl von Zusammengehörigkeit. Das Wissen, die eigenen Erinnerungen an die eigenen Kinder weitergeben zu können, verleiht ihnen ein Gefühl von Stärke. Ihre Kinder werden sich immer daran erinnern können, wie geboren sie bei dir aufgewachsen sind. Ist das nicht wertvoll?

Bring auch du mehr YAY in dein Leben! ❤

Starte jetzt mit dem einzigen Online-Tagebuch, das eines Tages in deinem Regal steht.

Wähle den Wunschnamen für dein persönliches Online-Tagebuch und beginne dein YAY!

Yay, los geht's!

Nach dem 30tägigen Probeabo entscheidest du, ob du dein YAY in ein kostenpflichtiges Abo überführen möchtest. Wenn nicht, berechnen wir dir nichts.